Exotenplantage
   Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  
Pflanzenshop
Palmen

Bananen

Citrus

Yucca

Exoten

Urweltbäume

Amphoren

Überwinterung
Überwinterung

Winterschutzset
Pflanzenvermietung
Preise + Verleih

Fotos

Saisonmiete

Transport

Bestellformular
Gestaltung
Wintergarten

Gartengestaltung

Pflanzenberatung
xXx
Refrenzliste

Galerie
Bestellung
Wie bestelle ich?

Versand
  Klimawandel Bodensee & Allgäu
 

KLIMAENTWICKLUNG DER REGION BODENSEE / ALLGÄU BIS 2100

Die regionale Klimaerwärmung hat auch die Region Bodensee / Allgäu erreicht. Seit 1900 – 2000  hat sich die Temperatur um ca. 1 °C erhöht. Spätestens ab der Zeit 1990 ist der Klimawandel auch bei uns angekommen. Aussergewöhnlich warme Sommer, milde Winter werden in der Zukunft häufiger auftreten. Die Vegetation und der Kulturraum werden sich dramatisch verändern. Die Durchschnittstemperatur erhöht sich bereits pro Jahrzehnt um 0.45 °C, wie das Max Planck Institut für Meteorologie in neuesten Berechnungen feststellte.

Was bedeutet das für die Region Bodensee / Allgäu ?
Prognosen und Aussichten für die Region Oberschwaben/Allgäu

2020

Oberschwaben/Allgäu                       9,7°C                        USDA Winterhärtezone 7 b


Die Durchschnittstemperatur in Memmingen und Biberach haben die Werte von 9,7°C erreicht. Es nähert sich bereits dem vorherrschenden Klima in Rheinhessen und der Oberrheinebene von 1990 an. Dort beschreiben Wein und Obstbauflächen den Kulturraum. Auf den Feldern finden sich Gemüse und Getreidekulturen, die hier optimale Vorraussetzungen vorfinden.

Die Städte Ulm und Ravensburg könnten beschließen, erste gewerbliche Weingärten wieder zu eröffnen, wie sie es schon bereits im 19. Jahrhundert am Eselsberg in Ulm  und an den Schussenhängen bei Ravensburg gab. In Memmingen und Biberach schließen sich erste Bauernverbände zusammen um eine Obstbaugenossenschaft zu gründen, als neue Basis des gewerblichen Obstbaus im Allgäu.

Die Milchwirtschaft verabschiedet sich und geht langsam in eine Acker-, Wein- und Obstbauwirtschaft über. An den Hängen des Illertals breiten sich Obstbauplantagen aus und an geeigneten Süd und Südwesthängen des Iller , der Riss, des Schussentales sowie der Donau  werden erste Weinberge angelegt, um neueste Erfahrungswerte zu sammeln.

2040


Oberschwaben /Allgäu                      10,6°C                        UDSA Winterhärtezone 7 b


Die Durchschnittstemperatur hat jetzt Werte von 10,6°C erreicht und der Kulturraum hat sich komplett verändert. Wein und Obstgärten bestimmen das Landschaftsbild und der Illertaler Wein ist eine bekannte Weinsorte in Deutschland geworden. Der Obstbau breitet sich zunehmend in Richtung Kempten aus, da er hier die optimalen Bedingungen vorfindet. Sonnenreiche Tage und kühle Nachte lassen die Apfelsorten vorzüglich reifen und rot werden. Zwischen Ulm und Memmingen reift ein ausgezeichneter Wein heran.

2060


Oberschwaben /Allgäu                      11,5°C                          USDA Winterhärtezone 8 a


Das Klima entspricht jetzt dem von Bozen im Jahre 1990.  Wein und Obstbau beherrschen den Kulturraum. Dabei zeigt sich das Illertal als bestens geeignet für beliebte Obstsorten. Während im Bereich Ulm –Memmingen großflächig Weinbau betrieben wird, gedeihen Obstbaumkulturen von Kempten bis Oberstdorf . Alle neuen und wärmeliebende  Apfelsorten , wie Pink Lady und Braeburn können angebaut werden, aber auch Sorten wie Jonathan, Gala, Fuji oder Golden Delicious. Auf den Feldern werden jetzt unter anderem neuerdings auch Tomaten angebaut. Auch Kiwis, Aprikosen und Pfirsiche  finden sich auf den Plantagen. Die Feige, Mandelbäumchen und andere winterharte Exoten finden sich als Pflanzen in Gärten wieder.

2100


Oberschwaben/ Allgäu                      13,3 °C                         USDA Winterhärtezone 8b


Das Klima in Memmingen entspricht jetzt dem Klima von Verona oder dem des Rhonetals. Dort sind neben den Weinfeldern , Pfirsich und Aprikosenplantagen zu finden. In den Gärten finden sich Bananen ( Musa basjoo) , die Hanfpalme ( Trachycarpus fortunei ), Libanoszeder, Zypresse, Yucca ( Y. gloriosa)  und andere mediterrane Pflanzen wieder. Auf den Feldern wachsen auch Wassermelonen, Auberginen , Paprika und andere Wärme liebende Gemüsesorten.  Die Sommer sind heiß und die Winter mild.

Bodensee


2020


Bodensee                                          11,1°C                            USDA Winterhärtezone 8a


Die Region Bodensee ist das größte Obstbaugebiet Deutschlands. Äpfel der Sorte Gala, Golden Delicious , Fuji ,Jonathan, sowie Kirschen , Zwetschgen und Birnen sind weit verbreitet. Erdbeerfelder säumen die Landschaft und an den Südexponierten Hängen wird der beliebte Seewein angebaut. Durch das milde Seeklima gedeihen bereits jetzt Pflanzen wie immergrüne Magnolien, Mammutbäume und Feigen. Auf der Insel Mainau kann man auch Zypressen, Pinien oder die Hanfpalme bestaunen. Die Obstbauwirtschaft ist intensiv mit der Umstrukturierung beschäftigt. Für viele Apfelsorten ist es bereits zu warm geworden, so kann die beliebte Sorte Cox Orange, bereits seit 10 Jahren nicht mehr angebaut werden. Es ist ihr zu warm geworden und andere Obstsorten müssen angebaut werden. So hat man mit dem Apfel Fuji aus Japan oder Braeburn aus Neuseeland gute Erfahrungen gemacht. Auch die Sorte Pink Lady wird jetzt eingeführt und die ersten Pfirsichplantagen werden angelegt. Die Weinbaufelder werden ausgeweitet, da sie mit dem Klima besser zurechtkommen.

2040

Bodensee                                          12,0°C                          USDA Winterhärtezone 8b


Das Bild des Bodensees hat sich verändert. Das Klima hat sich dem von Lugano von 1990 angenähert. Exoten, Raritäten, Hanfpalmen, Zypressen, Kamelien, Feigen  finden sich überall in den Gärten wieder. Der Tourismus hat sich auf die neue Marktsituation ausgerichtet und veranstaltet eine Landesgartenschau mit Mediterranen Pflanzen und Parkanlagen mit exotischen Pflanzen.

Die Strände der Uferzone sind beliebte Badegebiete im Sommer. Die Sommer sind konstant warm und sonnig und laden Urlauber ein. Die Sommer sind länger geworden und der Frühling zieht früher ein. Doch die Apfelbauern bekommen zunehmend Schwierigkeiten und haben schon auf andere Obstsorten wie Pfirsich , Aprikose und Kirschen umgestellt. Auch der Weinbau hat sich massiv ausgebreitet und der Merlot lösst die Sorten Müller-Thurgau und Spätburgunder ab. Der Wein ist nach wie vor von ausgezeichneter Qualität.

2060


Bodensee                                          12,9°C                          USDA Winterhärtezone 8b


Der Bodensee wirbt mit seinen schönen Parkanlagen und alten Bäumen . Mediterrane Pflanzen gedeihen überall. Zypressen , Oleander, Bananen und Hanfpalmen  wachsen problemlos und das Klima entspricht dem Klima von Verona. Die Touristen lieben es und genießen die Sommerzeit zum promenieren und baden. Die Landwirtschaft experimentiert nun mit dem gewerblichen Anbau von Oliven, wofür sich der Bodenseeraum eignet. Die ersten Resultate sind viel versprechend. Die Sommer sind heiß und lang und die Winter mild. Auch die gefürchteten Extremfröste treten nahezu nicht mehr auf. Die Landwirtschaft hat jetzt größtenteils auf Weinbau umgestellt und baut Sonderkulturen an.

2100


Bodensee                                          14,7                              USDA Winterhärtezone 9a

Der Bodensee hat jetzt das Klima von Pisa und der Toskana erreicht. An den Hängen des Bodensees werden Oliven weiträumig angebaut. Das Klima ist mediterran mit sonnigen und heißen Sommern und milden Wintern. In den Gärten von Lindau wachsen die ersten Zitronen und Palmen beschreiben das Ortsbild. An der Seepromenade sind Hanfpalmen , Bouganvillien ranken sich um die Häuser, und Zypressen inmitten ausgedehnter Plantagen aus Wein und Oliven bilden nun das Landschaftsbild. Die Wasserqualität ist hervorragend und viele Italiener und Franzosen nutzen ebenfalls den Bodensee als Urlaubsort, da es am Mittelmeer zu heiß geworden ist. Die Anbindung der regionalen Flughafen Allgäu Airport Memmingen und der Bodensee Airport Friedrichshafen bieten dafür beste Vorraussetztungen. Die Klimazone des Bodensees hat sich etwa 800 km nach Süden verschoben.

 

 
 

Finden
 
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Highlights Zeige mehr
Araucaria araucana
Araucaria araucana
ab 39.00EUR
Klimawandel
Regionaler Klimwandel im Raum Bodensee und Allgäu


Das Klima im Raum Bodensee und Allgäu


Winterhärte-Zone der Region Bodensee & Allgäu


Der beginnende Klimawandel


Prognose für
Deutschland



Mediterranes Klima in Deutschland?


Aussichten für den Bodensee & Allgäu


Beispiele winterharter Exoten
Bestseller
01.Laurus nobilis
02.Cypressus sempervirens `Totem`
03.Olive europaea
04.Amphore , H.50
05.Cordyline australis
06.Trachycarpus fortunei
Impressum | Kontakt | AGB | Datenschutz
Copyright © 2018 Exotenplantage Powered by osCommerce Template by 98GRAD